Gladbeck 2006

Gladbeck 2006, Die wunderbare Welt von Atlantis

Von Udo Sonnenberg, Stellv. Vorsitzender des Landesjugendvorstandes

Das Schulzentrum in Gladbeck - Kortenkamp verwandelte sich am Pfingstwochenende Anfang Juni in die vom Wasser umgebene Welt von Atlantis. An dieser Erlebnisreise in vergessene Welten nahmen fast 300 Kinder, Jugendliche und Helfer teil. Dekorierte Orte und inhaltlich gut vorbereitete Angebote wie die Bewegungsschlucht (3-fach Turnhalle), das Innenriff (Schach und kleine Spiele), sowie die Schlafgrotten für die Teilnehmer oder die Fütterungsstelle (Essen) versprachen ein abwechslungsreiches Programm und eine gute Versorgung.

König Neptun persönlich begrüßte am Samstagmittag die anreisenden Teilnehmer in Begleitung einer bezaubernden Meerjungfrau und gab erste Informationen zur Orientierung. Gleich nach der Anmeldung und dem Beziehen der Schlafgrotten öffneten die Workshops. Das Programm war inhaltlich gut durchdacht und wurde begeisternd am Wochenende angenommen.

Die Kinder und Jugendlichen gingen in die verschiedensten Workshops. Hier konnten sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen, denn es konnten u.a. Aquarien gebastelt oder Windows Color gemacht werden. Für die Holzarbeiten brauchte man etwas mehr Geschick.

Wer sich lieber mehr bewegen wollte, konnte die Angebote in der Bewegungsschlucht nutzen.
Zahlreich meldeten sich Mannschaften für das Fußball- und das Volleyballturnier an. Mit Ergeiz, aber auch mit Fair Play haben die Mannschaften miteinander gespielt.
Ein Erlebnis-Auqarium wurde mit einer Bewegungsbaustelle dargestellt. Diese wurde am Sonntag nochmals verändert, um eine weitere Landschaft den Kindern und Jugendlichen anzubieten.

Zwischenzeitig wurde das Essen in der Futterstelle für alle vorbereitet. Da das Essen so reichhaltig war, konnten die Teilnehmer zwischen verschiedenen Angeboten wählen bzw. sich erneut etwas holen. Auch Vegetarier wurden bedacht. Z.B. gab es das leckere Braunalgengelee (Schokoladenpudding), dass erst nach einer Kostprobe von Kindern gerne gegessen wurde.

Danach ging es etwas ruhiger zu. Gesellschaftsspiele wurden miteinander gespielt.Auch unsere Freunde vom Schachverband beteiligten sich aktiv an der Gestaltung des Programms

Das Angebot wurde sehr gut angenommen, so dass Teilnehmer auch bis spät in den Abend Schach gespielt haben.

Eine kurze Verschnaufpause der Betreuer und Helfer war bei dem Fulltime-Programm notwendig. Dankend wurden diese Zeiten genutzt. In der Ruhe-Oase gab es die Massage. Diese wurde nachmittags und abends angeboten. Das Angebot erfreute sich sehr großer Beliebtheit.
Eine Traumreise oder das autogene Training rundete dann den Tag ab.
Wer dann noch zu kribbelig war, konnte noch der Videonacht mit Kinder- und Jugendfilmen beiwohnen.

Abends wurde in den großen Muschelsaal zu Musik und Tanz eingeladen. In das Programm wurden die Teilnehmer der Workshops und deren Ergebnisse eingebunden.
Es gab eine sehr gelungene Theateraufführung, die erst hier vor Ort geübt und einstudiert wurde.
Der riesige Applaus krönte ihre Leistung.
Nach den Abendshows ging es weiter mit der Disko bis Mitternacht. DJ Christian legte die Musik auf.
Ein Teil der Kinder- und Jugendlichen gingen aber zunächst bei der Nachtwanderung mit.

Am Montagmorgen gab es das gemeinsame Abschlussspiel, bei dem Mannschaften Punkte sammeln sollten. Die Aufgaben bestanden aus Bewegungsinhalten, wie jemanden Huckepack tragen oder auf dem linken Fuß hüpfen, bzw. aus Pantomime, Wörter raten, Buchstaben zählen oder einfach Kopfrechnen.
Nach der abschließenden Siegerehrung neigte sich das Landesjugendtreffei 2006 dem Ende entgegen.

Die Landesjugend Westfalen bedankte sich bei der DLRG Gladbeck für die gemeinsame Ausrichtung, für die zur Verfügungsteilung des Schulzentrums in Kooperation mit der Stadt sowie bei den Teilnehmern, die ein spannungsfreies Wochenende erleben konnten.
Ein weiteres Dankeschön ging an das Team um Henrik Seitenheim, das es geschafft hat, ein Treffen innerhalb von nur drei Monaten für insgesamt 272 Helfer und Teilnehmer zu organisieren.
Danach wurde sozusagen der Staffelstab weitergereicht: nämlich nach Schwerte. Dort wird das 30. Landesjugendtreffen zu Pfingsten 2007 stattfinden. Vom Nordpol - zum Südpol" lautet das Motto.
Alle Ortsgruppen sind herzlich eingeladen, in die Stadt an der Ruhr zu kommen. Begleitet von Musik wurde die Übergabe zelebriert und die Abreise eingeleitet.

05.06.06, Landesjugendtreffen erfolgreich beendet.

Das Landesjugendtreffen 2006 ist leider vorbei.
Für alle Teilnehmer war es wiedermals ein sehr gelungenes Treffen.
Ein ausführlicher Bericht folgt in den nächsten Tagen.
In der Bildergalerie gibt es schon aktuelle Bilder.

06.05.2006 Anmeldestand gleich "0"

Hallo Jugend,
wie ihr sehen könnt ist der Stand der Anmeldungen im Kasten rechts zur Zeit immer noch "0". Kann das denn? Wartet ihr etwa alle bis zum 10. Mai (Anmeldeschluss)?
 
ACHTUNG, jede Gliederung, die sich bis Sonntag Abend (18:00 Uhr) per E-Mail anmeldet, bekommt ein T-Shirt gratis!
Diese Aktion gilt nur für Anmeldungen vom 06.05.06 13:00 Uhr bis 07.05.06 18:00 Uhr!!!

31.03.2006 Ausschreibung und Anmeldeformulare

Hier könnt ihr euch die komplette Ausschreibung sowie die Anmeldeformulare zum Ausfüllen downloaden.
Anmeldungen per E-Mail werden nur als Voranmeldung berücksichtigt. Bitte nur unterschriebene Anmeldungen als PDF, als Fax oder per Post an das Landesjugendsekretariat schicken

18.03.2006, Dirk Westermann tritt als Projektleiter Landesjugendtreffen zurück, hier sein Statement dazu

Mitteilung von Dirk Westermann

Hallo Leute,
Ich habe aus persönlichen Gründen die Projektleitung Landesjugendtreffen abgegeben. Ich bin nach 15 Jahren Mitorganisation sehr traurig, dass ich diesen Weg gehen musste und bin davon überzeugt, dass die Bemühungen vom Orgateam der letzten Jahre, auch in diesem Jahr ein Treffen der besonderen Art mit viel Spaß und keiner Langeweile durchgeführt wird.
Ich wünsche Euch dabei viel Spaß!
 
Dirk Westermann

Dortmund, 17.10.2005, Weichen für die Landesjugendtreffen 2006 und 2007 gestellt

Von Dirk Westermann, Mitglied im Landesjugendvorstand

Die Ausrichter für das Landesjugendtreffen für die nächsten beiden Jahre standen am 17.10. in Dortmund auf dem Prüfstand. Andreas Richtarsky und Dennis Leinen stellten die Ortgruppe Gladbeck für 2006 vor sowie Andreas Pollak und Daniela Kerlé warben um den Zuschlag für das 30. Landesjugendtreffen ín 2007 in der Ortsgruppe Schwerte.
 
Nachdem in Beckum dieses Jahr das Landesjugendtreffen auch finanziell kostendeckend abgewickelt wurde, stehen nun die Weichen auf Erfolg für die Treffen der nächsten Jahre.
 
Der Landesjugendvorstand beschloss einstimmig, dass in Gladbeck und Schwerte die Jugendtreffen stattfinden werden. Híermit hat sich die Arbeìt der Ortsgruppen Dülmen und Beckum aus den letzten Jahren ausgezahlt und das traditionelle Treffen wieder frischen Wind bekommen.
 
Da jetzt in den nächsten Wochen schon die Jahresplanungen für 2006 gemacht werden, Lädt die Landesjugend schon zum Treffen im nächsten Jahr ein. Unter dem Motto: Atlantis -Tauch mit uns ein ìn die die wunderbare Unterwasserwelt! Ist die gesamte Landesjugend von 0 bis 30 Jahren eingeladen. Das Programm wird in Alterklassen von 0 bis 10, 11 bis 14, 15 bis 17 und 18 bis 30 Jahre untergliedert und im nächsten Jahr noch umfangreicher werden und besser an die Alterklassen angepasst. Schon jetzt ist der Teilnehmerbeitrag auf 25 Euro festgelegt worden, hiermit setzt die Landesjugend auch ein klares Zeichen für ein günstiges Treffen! Wer gerne als Helfer mitarbeiten möchte, kann sich unter ljt@westfalen.dlrg-jugend.de per Email melden.